13. Juli 2012

Art Directors Club und "do you read me?!" präsentieren Gewinnerarbeiten des ADC Wettbewerbs 2012

Noch bis 21. Juli 2012 sind prämierte Kreativarbeiten aus der Kategorie "Editorial" in Berlin zu sehen

Gestern er√∂ffneten der Art Directors Club f√ľr Deutschland (ADC) e.V. und "do you read me?!" eine Ausstellung mit Gewinnerarbeiten des ADC Wettbewerb 2012 und des ADC Nachwuchswettbewerb 2012.
"do you read me?!", das Fachgesch√§ft f√ľr Magazine aus dem kreativen Bereich, zeigt die pr√§mierten Kreativarbeiten aus der Kategorie "Editorial". Insgesamt sind 29 Arbeiten bestehend aus √ľber 70 Einzelexponaten zu sehen. Die Magazine, Zeitungen und Zeitschriften wurden beim ADC Wettbewerb in den Kategorien "Editorial, Print Jahrgang" und "Editorial, Print Ausgabe" und beim ADC Nachwuchswettbewerb in den Kategorien "Semesterarbeit" und "Abschlussarbeit" eingereicht. Diese Arbeiten haben die begehrteste Troph√§e der deutschsprachigen Kreativbranche erhalten: die ADC N√§gel in Gold, Silber oder Bronze.

 

Die ausgestellten Arbeiten zeigen, dass Print wirkt und Botschaften punktgenau kommuniziert. Sie brechen Sehgewohnheiten, sie fordern und inspirieren den Leser und geben Inhalten eine optische Form. Einen goldenen ADC Nagel hat beispielsweise das Magazin der S√ľddeutschen Zeitung beim ADC Wettbewerb erhalten. Die Titelseite mit der √úberschrift "Tokio, Freitag, 11. M√§rz 2011, 6:00 Uhr" f√§ngt mit einem Sonnenaufgang den Morgen vor der Reaktorkatastrophe ein und gibt eine Momentaufnahme von "Japan, wie es nicht mehr sein wird". Eine der Gewinnerarbeiten des ADC Nachwuchswettbewerbs ist die Semesterarbeit "Der Greif". F√ľr die Konzeption und Gestaltung eines neuartigen Magazins, das auf zeitgen√∂ssische Str√∂mungen reagiert, gab es einen silbernen ADC Nagel. Anja Steinig, Designerin bei STUDIO F und Dozentin, sagt: "Es ist gro√üartig, dass wir auch die Nachwuchsarbeiten zeigen k√∂nnen! Jede ist ein Unikat und nicht auf dem Markt! Die Arbeiten zeigen uns durch ihre vielseitig originellen und k√ľnstlerischen Ideen neue Richtungen auf. Sie geben kreative Anst√∂√üe und sind zukunftsweisend."

 

Vom 11. bis 13. Mai 2012 waren die Kreativarbeiten als Teil der ADC Ausstellung in der Messehalle Frankfurt im Rahmen des ADC Festivals 2012 zu sehen. Mit √ľber 8.000 Einzelexponaten von Arbeiten kreativer Auftragskommunikation ist sie die weltweit gr√∂√üte ihrer Art. Alle ausgestellten Arbeiten wurden beim ADC Wettbewerb und bei ADC Nachwuchswettbewerb eingereicht. Die 338-k√∂pfige Jury sichtete und bewertete die √ľber 8.000 Exponate, davon √ľber 900 im Bereich "Editorial".

 

Bis zum 21. Juli 2012 ist die Berliner Editorial-Ausstellung immer von Donnerstag bis Samstag von 12:00 - 18:00 geöffnet.

 

Ausstellungsort:                     
do you read me?! Reading Room & Shop
Potsdamer Straße 98, 10785 Berlin
www.doyoureadme.de

 

Pressekontakt:
Art Directors Club f√ľr Deutschland (ADC) e.V.
Sonja May, Leiterin Presse & Kommunikation
Tel. +49 (0)30 5900310-60, E-Mail: sonja.may@adc.de